| 01:05 Uhr

Bis aus Polen nach Reichwalde

Reichwalde.. Besitzer und Fans meist dunkelgrüner Unikate kamen am vergangenen Wochenende beim nunmehr dritten Treffen russischer Militärfahrzeuge in Reichwalde voll auf ihre Kosten. Egal, ob Krad, Geländewagen oder Lkw, hier waren alle Fortbewegungsmittel gern gesehen. (ak)

Sogar ein Schwimmwagen vom Typ LUZ fehlte beim Treffen nicht.
Die weiteste Anreise hatten Gäste aus dem polnischen Krakow und aus Poznan. Aber auch Teilnehmer aus Thüringen, Riesa oder Chemnitz konnte Tilo Graupner vom Reichwalder Veranstalter auf dem Allrad-Fahr- und Übungsgelände begrüßen.
Zu den Stammgästen zählte auch wieder Familie Fischer, die diesmal mit keinem Militärfahrzeug sondern mit einem russischen Moskwitsch 2140 vom Baujahr 1978 aus Chemnitz anreiste. Neben einer geführten Geländefahrt rund um Boxberg wurde auch das Fahrgelände am Bärwalder See besucht.
Eine Fahrzeugausstellung oder die Museumsbesichtigung der Technischen Schauanlage in Reichwalde gehörten wie ein Essen vom Holzkohlegrill mit zum Programm.
Am Abend sorgten Überraschungsgäste aus Nowosibirsk und Archangelsk für gute Unterhaltung.
Sie entpuppten sich schließlich als Mitglieder des Rietschener Karnevalsklubs, die mit ihren Einlagen für gute Unterhaltung sorgten.