ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:00 Uhr

Bikerstammtisch trifft sich am heutigen Mittwoch in Lohsa

Lohsa. Die Biker lassen es mit "schweißtreibenden" Aktivitäten langsam angehen. Denn am Mittwochabend wird der "Bikerstammtisch" zum ‚Bikerbowling‘. Heinz Hirschfeld

Und im Frühjahr geht es dann in die neue Saison. So lassen sie am 4. April, gemeinsam mit den Wittichenauer Bikern ihre Maschinen segnen. Danach wird den Bikern in einer ersten Ausfahrt im neuen Jahr der Wind von Freiheit und Unabhängigkeit um die Nase wehen.

Die Lohsaer Biker sind kein Verein, und darauf legen sie Wert. "Wir sind eine zwanglose Vereinigung, in der es keine Beiträge gibt, und auch nicht den Zwang, unseren monatlichen ‚Bikerstammtisch‘ zu besuchen. Wer kommt, ist gern gesehen, und wer keine Zeit oder keine Lust hat, bleibt der Veranstaltung fern", erzählt Gerhard Bornschein, der beim Stammtisch den Hut aufhat.

Er selbst hat vier Maschinen. Darunter sein Traum, seine "Susi", die aber von seiner Frau akzeptiert wird. Es ist eine Suzuki V Strom. 1000 Kubikzentimeter Hubraum, 103 PS mit ABS, und der Motor schnurrt wie ein Kätzchen. 17 500 Kilometer ist er damit im vorigen Jahr gefahren.

Er ist ein leidenschaftlicher Biker. Aber als es den "Bikerstammtisch" noch nicht gab, fehlte einfach etwas, denn bei vielen Touren war er allein. So lud er im Jahr 2012 einfach mal zu einem unverbindlichen "Bikerstammtisch". Nun gibt's den Stammtisch jeden ersten Mittwoch im Monat, 19 Uhr, im "Weißes Roß" von Lohsa.

"Mal sind wir höchstens fünf Personen, aber manchmal auch an die 30 Biker", sagt Gerhard Bornschein. Die Teilnehmer der Fraktion 50plus, heißen jeden, auch jüngere Biker, herzlich willkommen in ihren Reihen. Bei ihren "Bikerstammtischen" geht es immer ums Bikersein im weitesten Sinne. Es geht um anspruchsvolle, aber Spaß machende Motorradrouten, um die neuesten Verkehrsbestimmungen, aber auch um die Ausrüstung eines Bikers.