Die Stadtbibliothek hat seit dem 1. Juni in Weißwasser verkürzte Öffnungszeiten. Gleich mehrere Anrufer haben sich deshalb an die Rundschau gewandt. Auf Nachfrage im Rathaus heißt es: „Wir haben mehrere Stellen ausgeschrieben, aber bislang keinen Erfolg gehabt“, erklärt Stadtsprecher Wulf Stibenz.
Bislang habe man die dünne Personaldecke mit „sehr fähigen und engagierten Praktikanten“ ausfüllen können, die nun jedoch die Einrichtung wieder verlassen hätten. Inzwischen habe sich jedoch so viel Arbeit angehäuft, dass die verbliebenen Mitarbeiter diese unmöglich während der normalen Öffnungszeiten bewerkstelligen könnten, heißt es aus dem Rathaus.

Freie Stellen soll schnellstmöglich besetzt werden

Deshalb werde nun Montag- und Donnerstagvormittag die Bibliothek für Besucher geschlossen. „Wir sind bemüht, die freigewordenen Stellen schnellstmöglich wieder zu besetzen“, erklärt Wulf Stibenz, „und wir führen bereits Gespräche mit einem Bewerber.“ Wann und ob dieser jedoch die Tätigkeit beginnen kann, ist offen. Deshalb habe man im Rathaus beschlossen, die Öffnungszeiten zu verkürzen. Die Stadt Weißwasser unterhält zudem eine Kooperation mit der Gemeindebibliothek in Krauschwitz an der Geschwister-Scholl-Oberschule. Diese ändere ihre Öffnungszeiten jedoch nicht, hieß es.
In Sachen Sanierung des Fahrstuhls an der Bibliothek in Weißwasser gibt es bislang noch keine Neuigkeiten. Aufgrund eines technischen Defektes ist dieser immer noch defekt und außer Betrieb. Die Stadt bemühe sich um Fördermittel, hieß es.