| 02:45 Uhr

Bewusstsein für einen gesunden Rücken gestärkt

In den Pausen einfach mal die Beine auf dem Stuhl anwinkeln und ausstrecken: Das hilft der Rücken- und Bauchmuskulatur. Verwaltungsmitarbeiterin Madeleine Köhler (l.) lässt sich dazu von Joe Brödner beraten.
In den Pausen einfach mal die Beine auf dem Stuhl anwinkeln und ausstrecken: Das hilft der Rücken- und Bauchmuskulatur. Verwaltungsmitarbeiterin Madeleine Köhler (l.) lässt sich dazu von Joe Brödner beraten. FOTO: ckx
Weißwasser. Ein Gesundheitstag im Rathaus in Weißwasser hat am gestrigen Montag für die Mitarbeiter der Stadtverwaltung auf dem Programm gestanden. "Ich würde mich freuen, wenn das noch einmal angeboten wird", sagt Verwaltungsmitarbeiterin Madeleine Köhler. Christian Köhler

Sie habe praktische Tipps für den Arbeitsalltag bekommen, wie sie beispielsweise Pausen zur Stärkung ihrer Rückenmuskulatur nutzen kann.

Unter dem Stichwort "aktive Minipause" hatte beispielsweise Joe Brödner, der Kurse für die betriebliche Gesundheitsvorsorge anbietet, einen Workshop im Ratssaal durchgeführt. Dort konnten die Angestellten nicht nur Fragen loswerden, was sie gegen ihre Rückenschmerzen machen können, sondern wie sie gesund sitzen können. "Die Dehnung von bestimmten Muskelgruppen kann außerdem zur Entspannung beitragen", verrät Joe Brödner und zeigt, wie es geht. Die Hand hinter Kopf ans Ohr anlegen und langsam den Kopf in die Richtung anspannen. "Das wirkt einer einseitigen Belastung entgegen", erklärt Brödner. Auch auf dem Bürostuhl lässt sich etwas für die Muskulatur vom Rücken machen. Dazu müsse man nur die Beine anheben und sie anwinkeln und ausstrecken.

Das Angebot von Barmer und AOK beinhaltete zudem noch eine Rückenanalyse, individuelle Seh- und Hörtests oder eine Cholesterinmessung. "Wir wollen das Bewusstsein für die eigene Gesundheit stärken", erklärt Petra Jantke von der Barmer.