ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:02 Uhr

Polizeibericht
Falsche Gewinnversprechen am Telefon

FOTO: Frank Hilbert
Großröhrsdorf/Lichtenberg.. Glückwunsch zum Lottogewinn. Aber zuvor überweisen Sie bitte 200 Euro für die Unkosten. – Mit dieser Masche sind wieder Betrüger unterwegs.

(red) Manch fiese Masche von Betrügern hat sich offenbar herumgesprochen. So fallen glücklicherweise Angerufene nicht mehr so schnell auf falsche Gewinnversprechen herein. Wie die Polizei informierte, wurde im Großröhrsdorfer Ortsteil Bretnig am Mittwoch einer 57-Jährigen per Anruf mitgeteilt, dass sie im Lotto fast 30 000 Euro gewonnen hat. Vor der Geldübergabe am Donnerstag sollte die Frau allerdings sogenannte „Steam-Karten“ im Wert von 900 Euro kaufen, womit Notarkosten sowie der Geldtransport beglichen werden sollten. Die Angerufene ignorierte die Aufforderung der Täter mit ihren falschen Gewinnversprechen und informierte die Polizei.

Am Donnerstagnachmittag erging es einer 67 Jahre alten Lichtenbergerin ähnlich. Ein Mann rief sie an und behauptete, Notar zu sein. Er gratulierte ihr zu einem vermeintlichen Gewinn von mehr als 140 000 Euro. Um diesen zu erhalten und die Unkosten zu decken, sollte die Frau zwei Gutscheine eines Online-Händlers im Wert von je 200 Euro kaufen. Auch hier roch die Seniorin den Braten und beendete die Unterhaltung und informierte die Polizei.

In beiden Fällen entstand laut Polizei kein Schaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

(gro)