ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:09 Uhr

Besucherdienst begeistert von der Lutherstadt Wittenberg

Der Besucherdienst im Kirchenkreis Weißwasser unternahm kürzlich die jährlich stattfindende gemeinsame Fahrt. Diesmal lautete das Ziel Lutherstadt Wittenberg. Darüber schreibt Gerlinde Bertko:

Zum dritten Mal fand ein solcher Ausflug des Besucherdienstes statt. Am 11. und am 12. Oktober ging es per Bus mit jeweils 50 Personen nach Lutherstadt Wittenberg. Nachdem wir im vergangenen Jahr die Ausstellung „Glaube und Macht“ sahen, wollten wir diesmal mehr über Martin Luther erfahren.
Was lag näher, als kurz vor dem Reformationstag in die Lutherstadt Wittenberg zu fahren?
Als erstes besichtigten wir die Schlosskirche mit der berühmten Thesentür. Die Kirche wurde im 19. Jahrhundert neu gestaltet. Die Kirche birgt unter anderem auch das Grab von Dr. Martin Luther.
Auch eine Führung durch die Stadtkirche St. Marien, das älteste Gebäude von Wittenberg, gehörte zum Programm. Sie war die Predigtkirche von Luther.
Für mich war besonders der spätere Besuch des Lutherhauses beeindruckend. Zum Beispiel im Wohnzimmer zu stehen, wo er mit seinen Studenten und der Familie zusammensaß und „über Gott und die Welt“ redete.
Aber letztendlich war die Zeit viel zu kurz, um die vie len Sehenswürdigkeiten dieser Stadt, die man sich unbedingt anschauen sollte, zu entdecken.
Mit dieser Fahrt leistete die Tourist-Info sozusagen schon ihre zweite gute Arbeit für uns. Alle Teilnehmer waren sich einig: Das war ein spitzenmäßiger Ausflug.