ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:36 Uhr

Musik
Besonderes Konzert zum Schuljahresende

Hanna Krahl probt jetzt unter anderem für das Abschlusskonzert am Freitag.
Hanna Krahl probt jetzt unter anderem für das Abschlusskonzert am Freitag. FOTO: Regina Weiß
Weißwasser. Hanna Krahl wechselt nach den Ferien ans Landesgymnasium für Musik nach Dresden. Von Regina Weiß

Wenn am Freitag die Regionalstelle Weißwasser der Musikschule Dreiländereck zum Schuljahres-Abschlusskonzert einlädt, dann geht auch für Hanna Krahl ein besonderes Jahr zu Ende. Sie ist die erste Schülerin der hiesigen Musikschule, die sich für den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ qualifizierte. Den Auftritt in Lübeck konnte die Landau-Schülerin mit einem guten Punkteergebnis abschließen.

Dorothea Wollstadt, Leiterin der Außenstelle und Hannas Flötenlehrerin, zeigte sich stark beeindruckt von dem Niveau, das sie im Norden erlebt hat. Und auch Hanna gibt zu, so viel geübt zu haben, dass sie die Stücke von Castello und Barsanti nicht mehr hören kann. Für den Freitag ist bei ihrem Auftritt mit der Blockflöte deshalb Musik von Händel im Gespräch.

Vor dem großen Auftritt in Lübeck sei sie zwar etwas aufgeregt gewesen, weil es eine neue Erfahrung war, aber so schlimm sei es nicht gewesen. „Ich hatte ja nichts zu verlieren“, so die 15-Jährige. Noch dazu, wo sie die Aufnahmeprüfung ans Landes-Gymnasium für Musik in Dresden geschafft hat. Dorthin wird sie nach den Ferien wechseln. Auch wenn Musik für sie wichtig ist, bedauert sie es, dass künftig Chemie als Unterrichtsfach wegfällt und sie sich zwischen Gesellschaftskunde und Geografie entscheiden muss.

Das Abschlusskonzert beginnt am 15. Juni um 18 Uhr im Telux-Saal.