ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:58 Uhr

Bernd Robel und Hagen Gahner werden geehrt

Die Sportkameraden aus dem Nordbereich des FVO mit Hagen Gahner (Schleife), Bernd Eichler (Niesky), FVO-Präsident Reginald Lassahn und Bernd Robel (Reichwalde, v.l.n.r.).
Die Sportkameraden aus dem Nordbereich des FVO mit Hagen Gahner (Schleife), Bernd Eichler (Niesky), FVO-Präsident Reginald Lassahn und Bernd Robel (Reichwalde, v.l.n.r.). FOTO: B. Donke/bdo1
Bereits zum zweiten Mal sind verdiente Funktionäre und Schiedsrichter der Region vom Fußballverband Oberlausitz für ihr Engagement geehrt worden. Darunter waren auch mehrere Sportler aus dem Nordbereich um Weißwasser und Niesky. Bernhard Donke

Weißwasser/Reichenbach. Im zu Ende gehenden Sportjahr hat das Präsidium des Fußballverbandes Oberlausitz (FVO) 13 Sportkameraden geehrt, die zwischen 30 und 55 Jahren für den Fußballsport in ihren Vereinen und in den einzelnen Kreisverbänden ehrenamtlich arbeiten. Darunter waren so verdienstvolle Protagonisten wie Rainer Böhm vom SV Reichenbach, der einst Schiedsrichter in der DDR-Oberliga war und heute als Vorsitzender der Schiedsrichterkommission des FVO tätig ist. Böhm kann auf eine 55-jährige ehrenamtliche Tätigkeit zurückblicken. Ebenso schaut Gottfried Dießner vom SV Neueibau auf 50 Jahre ehrenamtlicher Tätigkeit als Staffelleiter im Nachwuchsbereich des FVO zurück. Aus dem nördlichen Bereich, dem ehemaligen Niederschlesischen Kreisfachverband Fußball Weißwasser/Niesky, ist Bernd Eichler vom FV Eintracht Niesky für 45-jährige Schiedsrichtertätigkeit geehrt worden. Bernd Robel vom SV 48 Reichwalde erfuhr eine Auszeichnung für 35-jährige Schiedsrichter-, Ansetzer- und Gruppenleitertätigkeit. Der Schleifer Hagen Gahner wurde ebenfalls für 35-jähriges Engagement als Schiedsrichter und Vorsitzender des Sportgerichts des FVO geehrt.

In den Worten von Präsident Reginald Lassahn betonte er, wie wichtig die Arbeit, die die Sportkameraden geleistet haben, sei. Ohne ihre Tätigkeit, die sehr viel eigene Freizeit in Anspruch nimmt, wäre so manches im Verband nicht möglich oder könnte so nicht wie bisher durchgeführt werden. Der Dank gehe auch an die Familien der Geehrten.

Im Anschluss an die Ehrungen gab es noch ein gemütliches Beisammensein und viele Diskussionen, wobei mit Sicherheit das Thema Fußball, ob regional oder deutschlandweit, am meisten diskutiert wurde.

Die Ausgezeichneten für 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit: Werner Werchau

(Eigenscher FV)

Andreas Fürschke

(SV Neueibau)

Michael Olbrich

(SV Spitzkunnersdorf)

30 Jahre: Norbert Kaulfersch

(Holtendorfer SV)

Peter Selle

(Eigenscher FV)

35 Jahre: Bernd Robel

(SV 48 Reichwalde)

Hagen Gahner

(SV Lok Schleife)

40 Jahre: Matthias Range

(Rot-Weiß Olbersdorf)

45 Jahre: Bernd Eichler

(FV Eintracht Niesky)

50 Jahre: Wilfried Herbich

(FC Oberlausitz Neugersdorf)

Gottfried Dießner

(SV Neueibau)

55 Jahre: Rainer Böhm

(SV Reichenbach)

Heinz Werner Koch

(FSV Oppach)