„Denn dann hat die Stadt endlich die Chance, den Marktplatz zu gestalten. Er kann dann endlich ein Platz werden, auf dem man Verweilen und auch schlendern kann. Und wenn in einer Stadt länger verweilt wird, dann haben alle etwas davon, auch die Geschäfte und Gaststätten“ , ist sich Geisler sicher. Zudem werde damit das Niveau des Kurortes gehoben. „Denn jetzt ist der Markplatz ja wahrlich kein Aushängeschild, wo wie er mit Autos zugeparkt ist“ , meint Geisler.
Das Thema Tiefgarage wird in der Parkstadt sehr kontrovers diskutiert. „Alle Stadträte müssen sich zum Fürsprecher für dieses Projekt machen“ , fordert Geisler auf.
Noch im November soll es zum Thema Tiefgarage in Bad Muskau eine Einwohnerversammlung geben.