ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:06 Uhr

Polizei
Falsche Kennzeichen und ohne Führerschein

Bad Muskau. Erst nach einer zweifelsfreien Klärung seiner Identität durfte der Beschuldigte am Vormittag unter den Augen der Polizei nach Polen ausreisen.

Bei einer nächtlichen Kontrolle am Grenzübergang in Bad Muskau hat eine Streife der Bereitschaftspolizei am frühen Dienstagmorgen einen 43-jährigen Mann festgesetzt. Er war mit einem Volkswagen unterwegs und wollte ausreisen, teilt die Polizeidirektion mit. Es waren polnische Kennzeichen angebracht, die allerdings zu einem Fiat gehörten. Der Betroffene konnte sich vor Ort nicht ausweisen und keinen Führerschein vorzeigen. Er war wegen Fälschungsdelikten bereits polizeilich bekannt. Die weiteren Ermittlungen zum Verdacht der Urkundenfälschung und des Fahrens ohne Fahr­erlaubnis wird die Kriminalpolizei führen.

(pm/rw)