ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Benefizkonzert an der großen Eiche

Die Lausitzer Hangfichten (l.) und die Geierswalder Jagdhornbläser treten zugunsten der Kirchensanierung in Lauta Dorf auf.
Die Lausitzer Hangfichten (l.) und die Geierswalder Jagdhornbläser treten zugunsten der Kirchensanierung in Lauta Dorf auf. FOTO: PR
Lauta-Dorf. Die Jagdhornbläsergruppe Geierswalde und die Lausitzer Hangfichten laden am Sonntag, 30. Juli, zu einem Benefizkonzert an der großen Eiche in Lauta-Dorf ein. pm/du

Die beiden Bläsergruppen verbindet eine besondere Geschichte, denn die Hangfichten haben sich einst bei den Jagdhornbläsern getroffen und Ende Oktober 2010 beschlossen, sich neben dem Parforce-Horn auch noch dem Alphorn zu widmen. So sind der musikalische Leiter Hans-Jürgen Heyne, Bernd Neffe, Andreas Kubisch und Jochen Lenz als Gründungsmitglieder inzwischen in beiden Gruppen aktiv. Jüngst waren sie bei einem großen Musikfest in der Schweiz zu Gast und haben festgestellt: "Wir spielen deutlich schneller als die Schweizer", sagt Andreas Kubisch. Sie spielen klassische Alpentitel, aber eben etwas fixer als das Original aus den Bergen. Das macht die Lausitzer aus.

Die Jagdhornbläser aus Geierswalde bestechen durch ein breit gefächertes Repertoire. "Wir machen bewusst immer auch etwas anderes als andere Gruppen. Wir schauen über den Tellerrand und treten zum Beispiel mit Preußens Gloria auf", sagt der musikalische Leiter Hans-Jürgen Heyne. Nicht zuletzt die beachtlichen Wettbewerbserfolge machen die Geierswalder Jagdhornbläser stolz: In den Jahren 2012 und 2014 waren die Geierswalder bei den Parforce-Hörnern sächsischer Meister bei Wettbewerben des Landesjagdverbands Sachsen - und sind immer noch amtierend. Im vergangenen Jahr haben die Lausitzer bei den Brandenburger Meisterschaften in Peitz (Spree-Neiße) in der Gästekategorie den Titel geholt.

Und wie es für Jäger üblich ist, wird an diesem Tag auch aufgetafelt. Die Einnahmen kommen der Sanierung des Kirchendaches der Laurentiuskirche zugute.

Sonntag, 30. Juli, 10 bis ca. 13 Uhr Dorfaue in Lauta-Dorf