ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:37 Uhr

Förderung
Bänder hofft 2019 auf neues Feuerwehrfahrzeug

Bad Muskau. Das Daumendrücken für den deutsch-polnischen Förderantrag hat sich gelohnt.

(rw) Im Rahmen der Stadtratssitzung am Mittwoch hat Bürgermeister Andreas Bänder (CDU) die frohe Botschaft bestätigt, dass Bad Muskau gemeinsam mit Partnern Glück im EU-Fördermittelrennen hatte. Sowohl das Bildungsprojekt für Kita und Hort gemeinsam mit der polnischen Partnerstadt Leknica als auch das Feuerwehrprojekt sind durch. Und anders als es erst  noch den Anschein hatte mit der vollen Fördersumme. Von den 2,2 Millionen Euro Gesamt­investition in Feuerwehrtechnik, Schulungen und Übung werden 1,6 Millionen Euro bezuschusst. Damit können sich Lubsko (Sommerfeld), Zary-Land (Gemeinde Sorau), Leknica (Lugknitz), Gablenz und Bad Muskau neue Feuerwehrtechnik anschaffen. In Bad Muskau soll damit das 23 Jahre alte Tanklöschfahrzeug ersetzt werden. Bändner geht bei der Anschaffung von 2019 aus. Hauptamtsleiter Dirk Eidtner will dafür erst mal die Bescheide abwarten. Die dürften zudem auch zeigen, an welche Auflagen sich die Fördermittelnehmer zu halten haben.

Die Mittel kommen aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (Efre).

(rw)