ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:08 Uhr

Kindertagesstätte
Bergpiraten setzen künftig auf Kneipp

Wasser kann so ein tolles Spielzeug sein. Die kleinen Bergpiraten sind beim Familienfest „Mit Kneipp gesund durchs Jahr“ begeistert.
Wasser kann so ein tolles Spielzeug sein. Die kleinen Bergpiraten sind beim Familienfest „Mit Kneipp gesund durchs Jahr“ begeistert. FOTO: Regina Weiß
Bad Muskau. Zum Familienfest in Bad Muskau dreht sich alles um das neue Konzept. Stadtrat wird im September entscheiden.

(rw) Das Schiff ist schon in Sicht. Doch bevor es die Bergpiraten entern können, vergehen noch ein paar Monate. Am 1. Juni 2019 – dem Kindertag – soll das neue und lang ersehnte Spielgerät eingeweiht werden. „Dann wird es ein großes Kinderfest geben. Das hat der Elternrat jetzt beschlossen“, erzählt Björn Wünsche, Leiter der Bad Muskauer Kita, am Freitag beim Familienfest.

Bis zur Schiffstaufe halten sich die Piraten fit. Am Freitag legen sie dafür das Sportabzeichen Flizzy ab. Helfer der TSG Kraftwerk Boxberg/Weißwasser sind als Helfer zur Stelle. Damit die Bergpiraten auf hoher See Wellen und anderem mehr widerstehen können, wird auf gesunde Ernährung und künftig auch auf das Kneipp-Konzept als pädagogischer Handlungsansatz gesetzt. Noch beim Stadtrat im September soll das Ganze offiziell auf den Weg gebracht werden. Die Vorbereitungen laufen seit Längerem. Seit März haben die Erzieher ihren Weiterbildungsabschluss rund um Kneipp in der Tasche. Wer beim Naturkundler an Wasserbehandlungen denkt, liegt richtig. Doch die Kneippsche Lehre umfasst viel mehr.  Fünf Säulen sind es, die auch auch in der Kita umgesetzt werden. „Wobei das nichts Aufgesetztes ist. Es wird in den Alltag der Kinder integriert“, erläutert Björn Wünsche. Konkret geht es also um Bewegung, gesunde Ernährung, Heilkräuter, Lebensordnung (An-/Entspannung) und Wasser. Das Element zieht Freitag  Klein und Groß magisch an. Mörtelkisten werden zu Becken fürs Armbad. Eimer stehen zum Wassertreten bereit. Schnüre und Stöcke reichen, um große Seifenblasen zu zaubern. Gießkannen samt Planschbecken begeistern die kleine „Wassergeister“.

Parallel zur Kneipp-Kita – wenn alles klappt, kann der Kneippbund im Frühjahr 2020 die Zertifizierung vornehmen – wollen die Bergpiraten auch zur gesunden Kita werden. Hierfür ist die Zertifizierung im November geplant.

Derzeit besuchen die kommunale Einrichtung 130 Mädchen und Jungen. Sie ist damit zu 100 Prozent ausgelastet und kann in diesem Jahr im Kita-Bereich auch keine Kinder mehr aufnehmen. 15 Frauen und Männer sind dort als Erzieher tätig.

(rw)