| 20:00 Uhr

Bad Muskau
Bad Muskauer Arzt spielt Gitarre für guten Zweck

Michael Lang (links) und Schauspieler Wolfram von Stauffenberg gestalteten am Samstagabend ein unterhaltsames Programm im Kaffee König.
Michael Lang (links) und Schauspieler Wolfram von Stauffenberg gestalteten am Samstagabend ein unterhaltsames Programm im Kaffee König. FOTO: Arlt Martina
Bad Muskau. Der Bad Muskauer Bürgerverein sammelt Spenden für den alten Brunnen auf dem Markt. Von Martina Arlt

Bevor sich der Schauspieler Wolfram von Stauffenberg am Samstagabend im Kaffee König zeigt, unterhält Michael Lang die Gäste. Er ist als Notarzt in der Spremberger Region tätig, doch seine Heimatstadt ist Bad Muskau. So packte er kurzerhand seine Klampfe ein und gestaltete am Samstag ein kleines Vorprogramm im Kaffee König, das nur unweit von seiner Wohnung entfernt liegt. Einige Lieder hatte er mitgebracht und erinnerte auch in einem Song an seine Großmutter. Gern plauderte er an diesem Abend aus dem Nähkästchen. Michael Lang ist in Dresden geboren, in Berlin groß geworden. Seine Blicke gingen geschichtlich fast 50 Jahre zurück. Vor vielen Jahren gab es auch eine Frau in seinem Leben. Doch heute weiß Michael Lang:  Glück ist vergänglich. So schrieb er ihr ein kleines Lied. Seit einigen Jahren spielt er Gitarre und hatte seine ersten Auftritte bereits zu Betriebsfesten im Spremberger Krankenhaus, wo er auch täglich mit „Panik und Blaulicht“ unterwegs ist, wie er selbst sagt. Nun ist er schon längst in der Parkstadt heimisch geworden, wo er auch als Stadtrat tätig ist.

Wolfram von Stauffenberg (50) gastierte am Samstag in Bad Muskau mit „Deutschland, ein Wintermärchen“ - ein „Roadmovie/Filmgenre“ von Heinrich Heine. Schauspielerisch dargestellt brachte Wolfram von Stauffenberg den Gästen Werke des Dichters näher. Stauffenberg wurde durch seinen Vater, Dramaturg und Autor, zur „Theaterbesessenheit“ angehalten. Seit 2006 spielt er am Berliner Kriminal-Theater, seit 2008 an der Kleinen Komödie Cottbus. Er ist bekannt aus dem Fernsehen – „Großstadtrevier“ – und wirkte bereits in verschiedenen Filmproduktionen mit. In seinem Solo-Programm setzt er Heines Verse frech und spritzig in szenisches Spiel um und schlüpft in die Rolle des Dichters und lässt dessen „Wintermärchen“ lebendig werden.

„Der heutige Abend dient auch einem guten Zweck, dabei haben wir unseren historischen Brunnen auf unserem Marktplatz im Blick“, so Michael Lang, der auch Mitglied des Bad Muskauer Bürgervereins ist. dieser hatte zu der Veranstaltung eingeladen. Denn der Brunnen, wie Lang erklärt, „befindet sich in der Parkfläche hier im Zentrum und ist mit einer Glasplatte bedeckt. Der Brunnen ist ein schwarzes Loch. Doch er soll beleuchtet und belüftet werden“, so Michael Lang.