ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:29 Uhr

Baby der Woche
Rohner haben ihr Wunschkind Matti

 Die Eltern Michelle Kricks und Toni Mäkelburg aus Rohne mit ihrem ersten Kind namens Matti Mäkelburg.
Die Eltern Michelle Kricks und Toni Mäkelburg aus Rohne mit ihrem ersten Kind namens Matti Mäkelburg. FOTO: Arlt Martina
Weißwasser/Rohne. Matti Mäkelburg hat das Glück von Michelle Kricks und Toni Mäkelburg perfekt gemacht. Am 12. September ist ihr Sohn geboren worden. Von Martina Arlt

Matti ist ein absolutes Wunschbaby. „Wir waren in unseren Wünschen aber völlig frei, ob es ein Junge oder Mädchen werden soll. Gesundheit steht natürlich an erster Stelle“, sagt der frischgebackene Papa Toni Mäkelburg. Mit Blick auf seinen kleinen Sohn hat er noch einen Wunsch: Matti soll später einmal ein richtiges Dorfkind werden. „Traditionen pflegen, ist uns schon wichtig. Da stelle ich mir so zampern vor, aber auch Holz machen im Wald oder bei der Domowina mitwirken“, sagt Toni Mäkelburg. Er kennt das selbst, ist beispielsweise bei der Domowina auf dem Schusterhof in Trebendorf zu finden. Er engagiert sich auch gleich doppelt im Heimatdorf: bei der freiwilligen Feuerwehr in Rohne und Trebendorf. Das ist auch nicht verwunderlich, könnte man meinen, denn der 29-Jährige arbeitet bei der Berufsfeuerwehr der Leag. Dort werden im Berufsalltag 24-Stunden-Schichten absolviert.

So bekam auch Toni von seiner Freundin Michelle Kricks einen Anruf, dass er sich doch im Krankenhaus Weißwasser einfinden sollte. Und natürlich ist er gleich hingeeilt. Somit konnte Toni die Geburt seines Sohnes miterleben. Die erste Nacht quartierte er sich gleich ins Krankenhaus mit ein. In der zweiten Nacht hat er dagegen schon einmal daheim zu einer Pullerparty eingeladen.

Matti Mäkelburg kam am 12. September um 16.29 Uhr mit einem Gewicht von 3300 Gramm und einer Größe von 50 Zentimetern fünf Tage früher zur Welt, als geplant war. „Die Farben von Mützchen und Söckchen konnten wir uns aussuchen. Wir entschieden uns für die grelle hellgrüne Farbe“, sagt Toni, der sich schon ein Geschwisterchen für Matti vorstellen kann. Im Krankenhaus hat es bereits viele Besucher aus der Großfamilie Mäkelburg gegeben. Für den Uropa Peter Mäkelburg aus Trebendorf ist Matti nun das neunte Urenkelchen.

Toni aus Trebendorf lernte seine Michelle 2012 in der Disco in Köbeln kennen. Die gibt es zwar nicht mehr, aber die Liebe sehr wohl. Die 25-jährige Michelle hat ihre Wurzeln in Weißwasser. Das verflixte siebente Jahr ist bereits vorüber. Seit sechs Jahren wohnen sie in Rohne in einem alten Vierseitenhof, der ausgebaut wurde. Dabei halfen Tonis Kumpels fleißig mit.

In der Freizeit ist Toni gern sportlich unterwegs, sei es im Fitnessbereich oder Joggen am Halbendorfer See. Michelle hatte sich bereits dem Tanzen verschrieben. „Wir haben einen großen Freundeskreis. Außerdem wird in unserer großen Familie oft gefeiert, denn Geburtstag ist immer“, sagt Toni lächelnd.

Für ein Jahr geht Michelle Kricks in die Elternzeit. Ob Kita in Rohne oder Trebendorf, wird sich noch entscheiden. „Matti kann ruhig zweisprachig aufwachsen. Auch eine Tracht ist in unserer sorbischen Region sehr passend“, sagt Toni. Zur Ankunft von Baby Matti gibt es im Oktober 2019 auf dem Schusterhof noch einmal eine große Pullerparty, das ist versprochen. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr können sich auf ein Riesenschnitzel freuen, das Toni zu diesem freudigen Ereignis spendieren wird.

 Die Eltern Michelle Kricks und Toni Mäkelburg aus Rohne mit ihrem ersten Kind namens Matti Mäkelburg.
Die Eltern Michelle Kricks und Toni Mäkelburg aus Rohne mit ihrem ersten Kind namens Matti Mäkelburg. FOTO: Arlt Martina