| 14:20 Uhr

Baby der Woche
Die Kleine zieht ins Spielzimmer

Nina Kreisel mit Tochter Ida
Nina Kreisel mit Tochter Ida FOTO: Martina Arlt
Weißwasser. Nina Kreisel und Oliver Pech haben die Familie mit Tochter Ida komplett gemacht.

Vier Tage früher ist Ida Kreisel im Kreiskrankenhaus Weißwasser geboren. „Errechnet war Freitag, der 13.; doch das ist unserer Tochter wohl dann nicht so ganz geheuer gewesen. Sie hat sich früher gemeldet“, sagt Mutter Nina Kreisel glücklich lachend. Lebenspartner Oliver Pech hat die Weißwasseranerin im Kreißsaal sehr unterstützt.

Ida hat am 9. Oktober 2017 um 11.14 Uhr das Licht der Welt erblickt. Ein Gewicht von 3510 Gramm und eine Größe von 51 Zentimetern sind im Geburtspass dokumentiert.

„Ob es ein Mädchen oder Junge wird, wussten wir erst spät. Das Baby hat sich nicht gezeigt. Erst in der 36. Woche kam die Nachricht, es wird ein Mädchen“, erzählt die glückliche Mutter. „Den Namen Ida fand ich schon immer toll. Aus diesem kurzen Vornamen ist auch kein Spitzname abzuleiten, das ist uns wichtig“, erzählt sie weiter.

Der vierjährige Bruder Sascha ist begeistert von der kleinen Schwester. Er hatte schon lange vor der Klarheit über das Geschlecht des Neubürgers erzählt, dass er eine Schwester bekomme. Und er hat Recht behalten.

Nach der Arbeit führte der Weg von Oliver Pech in diesen Tagen täglich ins Krankenhaus zu seiner Nina und dem Baby. Die Pullerparty mit den Kumpeln in Döbern hat er schon gefeiert. Nina und Oliver sind sich auch einig, dass die Familie mit den Kindern Ida und Sascha nun komplett ist.

Nina Kreisel (21), Auszubildende im zweiten Lehrjahr zur Gesundheits- und Krankenpflegerin, und Oliver Pech (27), Postzusteller, sind echte Weißwasseraner. „Ich habe Oliver das erste Mal 2015 an der Kaufland-Kasse gesehen. Als ich dann wieder allein war, nutzte er die Chance. Und nun sind wir seit einem Jahr ein Paar. Ich sage immer, so lange ich keinen Ring am Finger habe, trägt das Kind meinen Familiennamen“, sagt Nina Kreisel.

Sie lernt im Kreiskrankenhaus Weißwasser. Die Zahl der schnellen Gratulanten zur Geburt des Babys ist deshalb natürlich  groß gewesen.

Nun legt Nina erst einmal eine Babypause ein. Im September nächsten Jahres startet sie dann ins dritte Lehrjahr, um ihre Lehre abzuschließen. Ihr Berufswunsch war eigentlich einmal Hebamme. Doch nun hat sie Freude als angehende Gesundheits- und Krankenpflegerin. Ab Herbst 2018 wird Ida dann von einem Tagesvater in Weißwasser betreut. Das steht bereits fest.

Glückliche Großeltern sind Simone Kreisel und Ines und Reinhard Pech aus Weißwasser. Da die junge Mutter auch künftig wieder in das Drei-Schicht-System einsteigen wird, müssen sie sicher auch helfen.

In der Vier-Raum-Wohnung hat der stolze Bruder Sascha schon sein Spielzimmer ausgeräumt, damit Ida auch ein eigenes Kinderzimmer hat. Das süße Mädchen in Rosa einzuzkleiden, darauf freut sich die Mutter schon sehr.

Jetzt am Wochenende ist die Familie nun wieder komplett zusammen. Denn auch die beiden Hunde Hugo und Damon werden Ida Kreisel freudig begrüßen. Fest steht: Die große Familie startet gemeinsam zu Spaziergängen rund um den Braunsteich.

(mat)