ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:09 Uhr

B 115
Autodiebe auf der Flucht verursachen Unfall

Der Unfallfahrer (30) wurde verhaftet.
Der Unfallfahrer (30) wurde verhaftet. FOTO: Frank Hilbert
Niesky. Zwei Menschen werden verletzt. Nieskyer Feuerwehr hilft beim Bergen der Fahrzeuge. Von Bodo Baumert

(bob) Einen schweren Verkehrsunfall haben am Freitagnachmittag mutmaßliche Autodiebe auf der B115 verursacht. Zwei Menschen wurden verletzt, teilt die Polizei mit. Zuvor hatten Zeugen die Polizei auf zwei Pkw aufmerksam gemacht, die mit hoher Geschwindigkeit auf der B 115 von Weißkeißel Richtung Niesky rasten. Die Polizei nahm die Fahndung auf, unter anderem mit einem Hubschrauber der Bundespolizei.

Am Abzweig nach Jänkendorf kam es zum Crash. „Während der vorausfahrende SUV mit hohem Tempo, aber ohne Kollision nach rechts Richtung Nieder Seifersdorf auf die S122 abbog, schaffte es der nachfolgende Mazda nicht“, berichtet Polizeisprecher Thomas Knaup. Das Auto kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw. Dessen beide Insassen wurden verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Der Fahrer des SUV flüchtete Richtung Nieder Seifersdorf. Der Hubschrauber meldete, dass der Wagen nach Polen flüchtete.

Den Unfallfahrer (30) nahm unterdessen eine Streife der Bundespolizei fest. „Er stand augenscheinlich unter Drogeneinfluss und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis“, so der Polizeisprecher. Das Auto sei kurz zuvor gestohlen worden. Im Kofferraum des Firmenwagen eines Unternehmens aus Taucha befand sich zudem ein Fahrrad.

Die Freiwillige Feuerwehr Niesky musste helfen, die beiden schwer beschädigten Pkw zu bergen.