ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:04 Uhr

Polizeibericht
Autobahnstreife stellt Tankbetrüger

 Görlitz. Aufmerksamer Kassierer bemerkt Flucht eines Tankbetrügers und alarmiert über den Notruf die Polizei.

Ein Autofahrer hat am Donnerstagnachmittag auffällig lange an einer Zapfsäule der Tank- und Rastanlage Oberlausitz-Süd an der BAB 4 gestanden und sein Fahrzeug mit rund 91 Litern Diesel betankt. Dem Kassierer kam dies verdächtig vor und er notierte sich sicherheitshalber das polnische Kennzeichen. Wie wichtig dies war, zeigte sich einige Minuten später, denn der Transporter und die Besatzung waren auf einmal wie vom Erdboden verschwunden, informiert die Polizei.

Der Mitarbeiter verständigte über Notruf die Polizei. Die sofort eingeleitete Fahndung durch die Autobahnstreifen war erfolgreich. Kurz nach dem Tunnel Königshainer Berge stellten die Polizisten den Transporter auf dem Parkplatz Wiesaer Forst.  Nach ersten Angaben hätten der Fahrer (37) und seine Beifahrerin (36) einfach vergessen, die etwa 145 Euro zu bezahlen. In Begleitung der Polizei beglich der Täter die offene Summe an der Tankstelle. Er muss sich wegen des Tankbetruges verantworten.