Ein Polizeibeamter hat in seiner Freizeit am Donnerstagmorgen vor dem Friedrich-Schleiermacher-Gymnasium am Zinzendorfplatz in Niesky drei Fahrraddiebe auf frischer Tat ertappt. Der Ordnungshüter beobachtete die Langfinger dabei, wie sie Zweiräder in ihren Transporter luden, wie Polizeisprecher Torsten Jahn mitteilt. Daraufhin versetzte sich der Kriminalist der Soko Argus in den Dienst, ging auf den Fiat Ducato zu und stellte die Unbekannten zur Rede. Die Täter sprangen jedoch in den weißen Transporter und rasten los. Der Beamte stürzte dabei und konnte gerade noch zur Seite ausweichen, um nicht überfahren zu werden.

Der Wagen mit polnischen Kennzeichen fuhr in Richtung Bürgerhaus. Eine Streife des Görlitzer Reviers fahndete nach dem Transporter und wurde an der Bahnhofstraße fündig. Mit Blaulicht stoppte sie die flüchtigen Täter an der Muskauer Straße.

Unter Drogeneinfluss gefahren

Im Transporter fanden die Polizisten zwei polnische Staatsangehörige im Alter von 38 und 44 Jahren. Der ältere der beiden saß am Lenkrad und stand offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Außerdem stießen die Polizisten auf einige Gramm Amphetamine im Auto. Nun klickten die Handschellen.

Zur gleichen Zeit stellte eine weitere Streife im Stadtgebiet Am langen Haag den dritten Tatverdächtigen. Bei dem 20-jährigen Polen fanden die Uniformierten ein Taschenmesser sowie geringe Mengen Marihuana. Auch ihn nahmen die Beamten vorläufig fest.

Als die Einsatzkräfte das Fahrzeug sicherstellten, fehlten die eingeladenen Fahrräder. Eines davon tauchte am Freitag wieder auf. Zeugen fanden das Mountainbike an der Gersdorfstraße in Niesky. Nach abgeschlossener Spurensicherung wird es an den rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben.