Hinter der Folie eines Gewächshauses erspähten die Polizisten etwas, dass ihnen doch sehr nach Cannabis aussah. Und die Vermutung, es könnte sich um eine Cannabispflanze handeln, bestätigte sich. Jedoch fanden die Beamten nicht eine, sondern gleich 15 verbotene Gewächse zwischen Gurken und Tomaten versteckt.

Der 63-jährige Inhaber hatte in seinem Garten eine ganze Plantage eingerichtet und schon einige Säcke geerntete, getrocknete Blätter sowie Blüten in der Laube liegen. Die Ordnungshüter stellten alle Pflanzen und die Ernte sicher. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen.