(ckx) Bei der ersten Lesung des Haushaltsentwurfs in Weißwasser am Mittwochabend hat Einwohnerin Petra Greiner darauf aufmerksam gemacht, dass sich keine Position in dem umfangreichen Papier findet, die eine Bürgerhaushalt entspricht. Andere Städte, etwa Hoyerswerda, haben Geld zur Verfügung gestellt, über das Bürger abstimmen können, was sie gern in ihrer Stadt gesehen hätten. Das ist ebenfalls eine Forderung mehrerer Parteien und Wählervereinigungen zur Stadtratswahl gewesen. „Das müssen die Stadträte dann auch  einbringen, damit wir es einarbeiten können“, sagt dazu Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext). Geschehen ist das bei dieser Gelegenheit im Stadtrat am Mittwoch nicht.