Von dieser Summe sei noch Geld übrig, welches nun für die Erteilung der Aufträge für zwei Maßnahmen verwendet werden soll. Die öffentlichen Ausschreibungen dafür waren bereits erfolgt.

So erhielt die Firma Rohrnetz Beil aus Weißwasser den ersten Auftrag für insgesamt 52 000 Euro, den Bürgersteig am Kursana im Prof.-Wagenfeld-Ring in Weißwasser-Süd zu erneuern. "In dieser Maßnahme enthalten sind zudem die Erneuerung der Beleuchtungen auf dieser Straßenseite", erklärte Thomas Böse.

Den zweiten Auftrag für die Befestigung des Gehwegs in der Damaschkestraße vom Kromlauer Weg bis zum Wendensteg erhielt die Klittener Firma Nitruck für insgesamt 22 000 Euro. Ronald Krause (SPD) wollte in diesem Zusammenhang wissen, ob Grundstückseinfahrten, die Anlieger auf private Initiative bereits befestigt haben, zurückgebaut werden. "Wir wollen auf keinen Fall etwas wegreißen, was noch in Ordnung ist", entgegnete Böse. Im persönlichen Gespräch mit den Eigentümern werde eine Lösung gesucht.