| 02:53 Uhr

Auf fünf Routen kommt das Licht in den Park

Das Winterlicht-Fest mit seiner Farbenpracht lockte über 1000 Besucher an.
Das Winterlicht-Fest mit seiner Farbenpracht lockte über 1000 Besucher an. FOTO: Joachim Rehle/jor1
Bad Muskau. Die Blutbuche macht ihrem Namen am Samstagabend beim Winterlicht-Fest alle Ehre. Leuchtend rot strahlt sie vor dem Neuen Schloss im Muskauer Park. Regina Weiß

Das Gebäude ist nicht weniger in Szene gesetzt, wie nebenan auch das Alte Schloss. Magenta ist bei ihm die Farbe des Abends. Strahler sorgen für weitere Hingucker im ansonsten dunklen Parkrund. Dieses wird später von "Lichterketten" durchzogen. So sieht es jedenfalls aus der Ferne aus, wenn die roten, grünen, blauen, orangenen und gelben Lampions einer Perlenkette gleich "einschweben".

"Uns gefällt es sehr". "Die Stimmung ist wirklich toll." So die Einschätzungen von Familie Klenge aus Bad Muskau, die zum ersten Mal dabei ist, und den Stelters, die schon "Wiederholungstäter" sind. "Das mit dem Saxofonspieler an der Gloriette war eine wirklich gute Idee", findet Christoph Schneider. Derweil hat er Töchterchen Ida im Arm, die mit großen Augen das Schauspiel beobachtet. Eine noch bessere Position hat der zweijährige Emil. Er sitzt auf den Schultern von Papa Tom Lehnert und schaut ebenfalls ganz gebannt auf die Lichter. Auf fünf Touren setzten sich die Lampionzüge in Richtung Schlosswiese in Bewegung. Vor allem die Tour ab der Bergschen Kirchruine ist gut angekommen, kann man doch von dort oben besonders die Lichtpunkte im Park überblicken. Gut angenommen wurde auch erstmals die Möglichkeit, für Lampions zu spenden. Das Geld ist für die Exedra-Bank im Badepark. "Ich bin immer wieder fasziniert von der Atmosphäre", freut sich Parkleiter Cord Panning. Trotz des Nieselregens hatten sich über 1000 Menschen auf den Weg nach Bad Muskau gemacht, um beim 5. Winterlicht-Fest dabei zu sein. Einziges, aber nicht unerhebliches Manko: Die Schlosswiese mit den Versorgungsständen wurde mehr um mehr zur glitschigen Schlammfläche. Da hieß es Sonntag, ordentlich Schuhe putzen.