ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Auf der Suche nach der Brücke

Regina Weiß, Porträtfoto Lausitzer Rundschau 2011
Regina Weiß, Porträtfoto Lausitzer Rundschau 2011 FOTO: M. Behnke (DC)
Übrigens. Der Muskauer Park hat viele Brücken. Sicherlich die bekannteste ist die Fuchsienbrücke über die Hermannsneiße. Regina Weiß

Dank des Wiederaufbaus der Doppel- und Englischen Brücke ist der sogenannte "drive", der Rundweg durch Pücklers Gartenreich, wieder erlebbar. Von der Karpfenbrücke aus wiederum sind sicherlich schon Tausende Fotoaufnahmen vom Neuen Schloss gemacht worden. Was der Muskauer Park allerdings nicht hat, ist eine Halbbogenbrücke aus Stein, die sich im Wasser zum vollen Kreis spiegelt. Die Kromlauer Rakotzbrücke eben. Aber genau die suchten jetzt Urlauber aus den Niederlanden in Bad Muskau. Von Freunden waren sie auf das besondere Bauwerk hingewiesen worden. Darauf aufmerksam gemacht, dass sie dafür im falschen Park unterwegs waren, nahmen die Holländer das Ganze mit Humor. Schließlich hatten sie auch ohne Rakotzbrücke einen wunderschönen Parktag verbracht. Und sie staunten nicht schlecht, als sie hörten, dass Muskau und die Niederlande nicht nur der Tourismus verbindet. Schließlich war Prinz Friedrich der Niederlande seit 1846 Standesherr in Muskau. Damit gehörte man zum niederländisch-preußischen Königshaus. Die Holländer versprachen, von der besonderen Verbindung zu Hause zu berichten. Also nicht wundern, wenn im Muskauer Park künftig öfter niederländisch gesprochen wird.