ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:49 Uhr

Natur
Auf das Storchenpaar wird in Gablenz wieder die Kamera gerichtet

Im Storchenhof Gotzmann in Gablenz haben Adebars wieder Quartier bezogen. Hier wird mit Nachwuchs gerechnet - wie immer.
Im Storchenhof Gotzmann in Gablenz haben Adebars wieder Quartier bezogen. Hier wird mit Nachwuchs gerechnet - wie immer. FOTO: Ingolf Tschätsch
Gablenz. In Gablenz haben die Altstörche das Nest besetzt.

Im Storchenhof Gotzmann in Gablenz hat Adebar wieder Quartier bezogen. Im  Nest an der Dorfstraße ist ein Pärchen dabei, sich auf Nachwuchs vorzubereiten. „Das Männchen ist am Sonnabendabend eingeflogen und das Weibchen am Sonntag in aller Frühe. Die beiden haben sich schon mehrmals gepaart“, erklärt Monika Gotzmann, die den Horst gut im Auge behält. Hier, das versichert sie kühn, ist fest mit Jungen zu rechnen. Im vergangenen Jahr hat es zwei junge Rotstrümpfe gegeben. Das war im eher schlechten Lausitzer Storchenjahr gut, liegt aber unter dem Durchschnitt für den Erhalt der heimischen Population. „Das Beste waren bisher vier Jungstörche“, erzählt die Gablenzerin.

In den nächsten Tagen soll auch das Kamera-Auge wieder zum Einsatz kommen, so dass Interessenten das Treiben im Nest hautnah miterleben können.

(igt)