| 13:33 Uhr

Weihnachtsmarkt
Boxberger treffen sich in gemütlicher Atmosphäre

Boxberg. Schüler und Kita-Kinder erfreuen die Marktbesucher mit ihren Programmen.

Für das zweite Adventswochenende luden auch die Boxberger zu ihrem traditionellen Weihnachtsmarkt am Dorfgemeinschaftshaus ein. Göran Dodt als Mitglied des Ortschaftsrates Boxberg eröffnete am Samstagnachmittag die Veranstaltung.

Die Kameraden der Feuerwehr unter Regie von Ronny Doster und Gunnar Sock, der Ortschaftsrat, Gewerbetreibende und das Bauhof-Team sorgten auch in diesem Jahr dafür, dass sich die Boxberger zur Adventszeit in gemütlicher Atmosphäre treffen konnten. Holzhütten mit bunten Lichterketten, ein Lagerfeuer in Feuerschalen und eine geschmückte Weihnachtstanne zogen mehr als 200 Besucher an.

Angela Frenzel hatte mit den Kindern der Grundschule, begleitet von den Schülern der Freien Schule, ein kleines Konzert einstudiert. Musikalisch begleitet wurde der Nachmittag auch durch den Klittener Posaunenchor und die Kita „Bummi“.

Besonders die Jüngsten hatten wieder große Freude, als der Weihnachtsmann erschien und mehr als 70 kleine Geschenke verteilte. Beate Hundro von der Gemeinde hatte dafür gesorgt, dass er kleine Überraschungen im Gepäck hatte.

Heinz Bittner vom CVJM brachte zur Vorweihnachtszeit leckeren geräucherten Fisch „an den Mann“. Max Aumüller und Astrid Schiffner vom CVJM waren es, die das Weihnachts­café betreuten und verkauften auch gern die selbst gefertigte Keramik vom Martinshof aus Rothenburg. Gern probierten die Gäste den selbst gebackenen Kuchen im Dorfgemeinschaftshaus.

„Dass alle Mitwirkenden hier mit den Ständen ohne Standgebühren teilnehmen können, das ist auch nicht immer selbstverständlich. Doch wir freuen uns ja, wenn sie mit ihren Angeboten den Weihnachtsmarkt bereichern“, betonte Göran Dodt vom Ortschaftsrat.

(mat)