Im Landkreis Görlitz sind derzeit rund 2500 Flüchtlinge untergebracht. 58 Prozent davon leben dezentral in Wohnungen in mehreren Städten und Dörfern des Kreises.