ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:58 Uhr

Astronomietag mit den Lausitzer Sternguckern auf Modellflugplatz

Sagar. Beim 12. Astronomietag in Deutschland, der am Samstag, 5. April stattfindet, ist das Schwerpunktthema "Weltraumwüsten im Visier". red/dh

Über 150 astronomische Vereine und Sternwarten werden an diesem Tag ihre Teleskope zum Sternhimmel richten. Die Lausitzer Sterngucker laden ab 17 Uhr auf den Modellflugplatz Kaupen/Sagar zu einem öffentlichen Beobachtungsabend ein, kündigt Vereinsvorsitzender Rüdiger Mönch an.

Zu Beginn kann bei klarem Himmel die Sonne mit ihren derzeit ausgeprägten Sonnenflecken beobachtet werden. Für die jüngsten Besucher stehen wieder Modellraketenstarts im Programm, so Mönch. Während der Dämmerungsphase können dann über zahlreiche zur Verfügung stehende Teleskope der zunehmende Mond und der helle Königsplanet Jupiter beobachtet werden.

In einem Vortrag wird anschließend auf die nächtliche Beobachtung eingestimmt. Gutes Wetter vorausgesetzt, können auch der rote Wüstenplanet Mars und die unermessliche Weite des Frühlingssternhimmels ins Visier genommen werden. "Die unzähligen Sternenhaufen und Galaxien erscheinen zum Greifen nah", so Mönch. "Und für den Fall, dass es das Wetter nicht so gut mit uns meint, stehen umfangreiche astrophysikalische Experimente bereit." Er weist darauf hin, dass eigene Teleskope mitgebracht werden können und rät zu Taschenlampen und warmer Kleidung.

Weitere Informationen sowie eine Anfahrskizze unter www.lausitzer-sterngucker.de