ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:40 Uhr

Gesundheit
Daubitzer Apfelsaft für die Märkte

Die Saftsaison ist zu Ende.Der letzte Apfel in der Apfelschmiede von Grit Striese in Daubitz ging durch die Saftpresse.In diesem Jahr war die Ausbeute sehr dürftig.Über 90 Prozent Ausfall.Der Frost hatte seine Spuren hinterlassen und viele Fruchtansätze sind ihm zum Opfer gefallen.Jetzt geht es erst einmal ans Weihnachtsgeschäft.Der Verkauf von  Apfelsaft und Hochprozentigen nach Absprache auf dem Hof in Daubitz.Bereits am 22.November geht es zum Regionalmarkt bei Weißenberg.Foto:Joachim Rehle
Die Saftsaison ist zu Ende.Der letzte Apfel in der Apfelschmiede von Grit Striese in Daubitz ging durch die Saftpresse.In diesem Jahr war die Ausbeute sehr dürftig.Über 90 Prozent Ausfall.Der Frost hatte seine Spuren hinterlassen und viele Fruchtansätze sind ihm zum Opfer gefallen.Jetzt geht es erst einmal ans Weihnachtsgeschäft.Der Verkauf von Apfelsaft und Hochprozentigen nach Absprache auf dem Hof in Daubitz.Bereits am 22.November geht es zum Regionalmarkt bei Weißenberg.Foto:Joachim Rehle FOTO: Joachim Rehle
Daubitz. (jor) Der letzte Apfel in der Saison ist in der Obstschmiede von Grit Striese in Daubitz durch die Saftpresse gegangen. In diesem Jahr war die Ausbeute sehr dürftig, berichtet sie von über 90 Prozent Ausfall.

Der Frost hatte seine Spuren hinterlassen und viele Fruchtansätze fielen ihm zum Opfer. Daran ändern konnte sie nichts, konzentriert sich jetzt auf das Weihnachtsgeschäft. Sie bietet Apfelsaft, aber auch Hochprozentigen aus dem Obst nach Absprache auf dem Hof in Daubitz an. Am 22. November geht es zum Regionalmarkt Weicha bei Weißenberg. ⇥Foto: Joachim Rehle