| 02:45 Uhr

Antikes, Kitsch und Trödel im Erlichthof Rietschen

Für Trödelfans ist Rietschen Sonntag der Anlaufpunkt.
Für Trödelfans ist Rietschen Sonntag der Anlaufpunkt. FOTO: Erlichthof
Rietschen. (pm/rw) Traditionell verwandelt sich seit Jahren die Rietschener Erlichthofsiedlung im August in ein riesiges Trödelareal. Einmal im Jahr nutzten zahlreiche Händler dieses idyllische Gelände zwischen den alten Holzblockbauten in der Lausitzer Heide- und Teichlandschaft um nach Herzenslust zu trödeln.

Einen besonderen Gast, den Schriftsteller Theodor Fischer, können die Besucher ganztägig begrüßen und mit ihm über seine Erinnerungen aus der "guten alten Zeit" ins Gespräch kommen.

Privatleute, Trödler und Antikhändler bieten am Sonntag, dem 13. August, zwischen 10 und 17 Uhr wieder die unglaublichsten Sachen an. Alle Neugierigen und Kaufinteressierten sind herzlich eingeladen, dieses Ereignis mitzuerleben. Sammler werden hier auf der Suche nach Postkarten, Orden, Antiquitäten und anderen Raritäten fündig. Auch Schnäppchenjäger kommen auf ihre Kosten. Secondhand-Kleidung, Bücher, Schmuck, CDs, Porzellan und Spielzeug lassen die Herzen höher schlagen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls mit Speisen und Getränken gesorgt.

Wer in die Gilde der Trödler eintreten möchte, kann sich unter der Rufnummer 035772 40235 noch anmelden.