ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:46 Uhr

Umwelt
Alter Ziegeleiteich erhält ab Mai wieder Wasser

Mitarbeiter von „Garten Eden“ sichern und planieren die Böschung des Alten Ziegeleiteiches. Anschließend wird alles verdichtet. Nach dem Verlegen einer Geozelle kann die Böschung mit Kies verfüllt werden.
Mitarbeiter von „Garten Eden“ sichern und planieren die Böschung des Alten Ziegeleiteiches. Anschließend wird alles verdichtet. Nach dem Verlegen einer Geozelle kann die Böschung mit Kies verfüllt werden. FOTO: Joachim Rehle
Weißwasser. Derzeit erfolgen noch die Sanierungsarbeiten an dem Weißwasseraner Flachgewässer.

Die Sanierungsarbeiten am Alten Ziegeleiteich in Weißwasser laufen auf Hochtouren. Nach eindeutiger Aufklärung der  Ursachen des temporären Wasserverlustes im vergangenen Herbst wurde inzwischen gemeinsam mit regionalen Firmen eine  zuverlässige Technologie zur Fertigstellung der Dichtungsschicht entwickelt und umgesetzt, betont Leag-Sprecherin Kathi Gerstner auf RUNDSCHAU-Anfrage.

 Seit 1. Februar arbeitet die Firma „Garten Eden“ aus Halbendorf an der Fertigstellung der Baumaßnahme. Wenn es die Witterungsbedingungen zulassen, rechnet das Bergbauunternehmen mit dem Abschluss der Vorhaben im Mai 2018. Anschließend ist vorgesehen, so heißt es aktuell, den Teich wieder zu befüllen. Dieser war bereits renaturiert worden. Die Arbeiten dafür waren im Herbst 2016 gestartet. Sie waren erforderlich, weil das Flachgewässer aufgrund des Bergbaus ausgetrocknet war. Im Sommer 2017 konnte ein Haken hinter die Maßnahme gemacht werden. Alles schien gut, doch dann verschwand plötzlich wieder das aufgefüllte Wasser aus dem Teich. Beim näheren Hinschauen zeigte sich, dass Böschungsbereiche weggebrochen waren und dringend etwas gemacht werden musste.

 Der Alte Ziegeleiteich befindet sich im künftigen Wohngebiet Allbau/Ziegelei. Für die Erschließung der Straßen und Wegen ist es wichtig, dass die Teichsanierung abgeschlossen ist.

(ni)