ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:50 Uhr

Alles hängt mit allem zusammen

Christian Köhler
Christian Köhler FOTO: Heike Lehmann
Kommentar. Ende 2014 wurden noch wahre Horrorszenarien wegen des Mindestlohns gemalt: Ein Bürokratiemonster würde geschaffen werden, es komme zu zahllosen Kündigungen und dann noch die ganze Schreibarbeit! Und siehe da: Das Abendland ist nicht untergegangen. Gaststätten und Hotels mussten nicht in Größen geschlossen werden. Christian Köhler

Ja, dass Unternehmer sich bei uns in der Region über den Mindestlohn ärgern, ist sogar verständlich. Durch die geringe Kaufkraft der Bevölkerung und die hohe Abwanderung müssen sie jeden verdienten Euro zweimal umdrehen. Aber: Woher soll die Kaufkraft kommen? Und wie lässt sich die Abwanderung aufhalten? Richtig, durch gute Löhne. Sicher, Arbeitsplätze schaffen gute Löhne noch nicht, aber zumindest lassen sie die Menschen in der Region von ihrem Verdienst leben. Und, reich wird man mit 8,50 Euro die Stunde nun auch wieder nicht.

Und trotzdem: Ich bin froh, dass die Zeiten vorbei sind, wo manche in einigen Betrieben in der Umgebung zum Teil für unter fünf Euro die Stunde buckeln mussten!

christian.koehler@lr-online.de

Artikel zum Kommentar: Positive Auswirkungen durch den Mindestlohn