ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 23:35 Uhr

Stadtratswahl in Weißwasser
AfD und Klartext liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen

FOTO: Christian Köhler
Weißwasser. Inzwischen sind sieben von elf Wahlbezirken bei der Stadtratswahl in Weißwasser ausgezählt. Danach liegt die Wählergemeimschaft Klartext leicht vor der AfD. Von Christian Köhler

Noch immer ist nicht klar, wer die stärkste Fraktion in Weißwassers neuem Stadtrat innehat. Um 23.15 Uhr sind sieben von elf Wahlbezirken ausgezählt – Weißwasser hat insgesamt acht Wahlbezirke und drei Wahlvorstände, die für die Briefwahlen zuständig sind.

Derzeit liegt die Wählergemeinschaft Klartext mit 28,5 Prozent vorn. Die AfD hat 23 Prozent. Die CDU muss schon jetzt im Vergleich zur Wahl in 2014 Verluste hinnehmen. Sie erreicht derzeit 12,7 Prozent. Die Linke kommen auf 9,8 Prozent, SPD liegt bei 8,1 und KJiK bei 6 Prozent, Grüne bei 2,8 Prozent.

Karina Ott, die „Für unser Weißwasser“ als Einzelkandidatin angetreten ist, liegt aktuell bei 9 Prozent. Bleibt sie bei diesem Stand, könnte sie eigentlich einen zweiten Sitz im Stadtrat erhalten. Da die Wählergemeinschaft allerdings keinen weiteren Kandidaten aufgestellt hat, wird wahrscheinlich ein Sitz im Stadtrat freibleiben.