ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:06 Uhr

Ärger mit der Parkerei an der Schulstraße

Weißwasser.. An der Schulstraße stoßen die Interessen aufeinander. Die von Anwohnern und Besuchern mit Auto und die von Leuten ohne. Familie Schulz aus der Nummer 3 ärgert sich zum Beispiel über jene, die ihren fahrbaren Untersatz überall dort hinstellen, wo sie gerade sind. Gabi Nitsche

Ob es auf einer Parkfläche ist oder nicht, spiele oftmals keine Rolle, so die Familie.
Sogar unmittelbar an den Müllboxen parkte jüngst einer, wie sie mit einem Foto belegten. Nicht in Ordnung sei es auch, so Herr und Frau Schulz, dass hier Mitarbeiter aus dem Rathaus ihre Fahrzeuge den ganzen Tag abstellen, wie die beiden beobachtet haben.
Sowohl in der Stadtverwaltung als auch bei der Wohnungsbaugesellschaft weiß man um die nicht ausreichenden Parkplätze in diesem Bereich. Aber Abhile ist derzeit nicht möglich. Es habe schon mehrmals Vor-Ort-Termine gegeben.
„Wir könnten ja die Politessen losschicken, aber ob das wirklich hilft?“ , so Ludwig Kittner aus dem Rathaus.
Bei der Wohnungsbaugesellschaft sieht man es ähnlich, denn es ist nicht Sache des Vermieters, wenn die Unvernunft der Autobesitzer Oberhand gewinnt.
Der dreireihige Parkplatz in dem Bereich gehört einer Erbengemeinschaft. Die Gesellschaft würde diesen gern erwerben. Die Stadt ist dabei behilflich. Aber bis jetzt gelang der Kauf noch nicht.
„Die Mieter sind aber über den Sachverhalt informiert. Auch wir können nur an die Autofahrer appellieren, die Pkw ordentlich abzustellen.“