| 02:49 Uhr

Abtauchen in Weißwasser

Ein farbenfroher Blick ins Korallenriff.
Ein farbenfroher Blick ins Korallenriff. FOTO: T. Schumann
Weißwasser. "Faszination Korallenriffe" heißt eine Ausstellung, die ab Sonntag in Weißwasser zu sehen ist. Das kollektive Abtauchen beginnt um 16 Uhr in der Kleinen Galerie.

(pm/rw) "Wann wollten Sie das letzte Mal abtauchen? Oder hatten Sie schon einmal die Gelegenheit, beim Schnorcheln in tropischen Gewässern das farbenfrohe Treiben zu bestaunen und wurden von dem Wunsch beseelt, dort tiefer einzudringen? Beides können Sie jetzt tun und dazu brauchen Sie nicht einmal einen Urlaub zu buchen" - Tino Schumann schlägt die Werbetrommel für seine Fotoausstellung in den Räumen der Volkshochschule. "Faszination Korallenriff" lautet deren Titel.

Tino Schumann - diesmal als Fotograf in Aktion - ist in Weißwasser kein Unbekannter. Er war hier Apotheker, später Weltumsegler, Mitarbeiter bei Hilfsprojekten und Abenteurer.

Korallenriffe existieren seit 450 Millionen Jahren. Sie beherbergen etwa ein Drittel aller bekannten Formen von Meereslebewesen. "Sie wirken wie tropische Regenwälder unter Wasser. Für viele Menschen sind Korallenriffe zunächst ein fremdes, unverständliches Ökosystem", erklärt Tino Schumann. Er will den Gästen seiner Ausstellung diese unfassbare Welt mit großformatigen Detailaufnahmen näher bringen und versuchen, sie für diesen Teil des Planeten zu begeistern.

Die auf Aluminium präsentierten Fotos wirken dabei wie ein pitschnasser Unterwasserausschnitt. Die dazu präsentierten Informationen lassen Zusammenhänge im Riffleben verstehen und die unglaubliche Kreativität und Raffinesse der Natur erahnen.

"Ein Sich-treiben-Lassen durch diese Ausstellung wird nicht nur zu einem Tauchgang für die Sinne, sondern auch zu einem Spaziergang der Gedanken", ist sich Schumann sicher.

Alle Interessenten sind zur Vernissage am 5. Februar ab 16 Uhr in die Volkshochschule Weißwassser eingeladen. Der Fotograf wird während der Eröffnung mit seinen Worten und Eindrücken die Gäste auf einen ersten Rundgang einstimmen.

Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung von Lisette Zach, Musikpädagogin am Piano.

Die Ausstellung ist wie folgt geöffnet: Montag 9 bis12 Uhr, Dienstag und Donnerstag 9 bis 18 Uhr, Mittwoch 9 bis 16 Uhr, Freitag 9 bis13 Uhr sowie nach Vereinbarung.