Das Therapeutische Zentrum Moorbad Bad Muskau eröffnete am Marktplatz (Kirchstraße 2) seine Ergotherapie-Abteilung. Ergotherapeutin Patricia Böhme strahlte, als sie am Samstag die zahlreichen Gäste begrüßen konnte: „Es ist wieder ein kleiner Meilenstein in der Entwicklung von Bad Muskau als Kurstadt und ein großer für mich. Ich freue mich auf die Arbeit mit den Menschen.“ Ihr zur Seite steht Stephanie Ullrich, die nach der Ausbildung als Berufsanfängerin eine Chance im Moorbad erhielt. Dessen Geschäftsführer Bernd Geisler ist froh, sein Leistungsangebot wieder erweitern zu können.
Noch vor der Eröffnung haben sich die ersten Patienten angemeldet. Ärzte der Region wurden vom Team besucht, um sie über die neuen Behandlungsmöglichkeiten für ihre Patienten in Bad Muskau aufzuklären. Kranken nach Schlaganfall, bei rheumatischen Erkrankungen, Erkrankungen des Nervensystems, Verletzungen nach Unfällen etc. kann mit Ergotherapie geholfen werden. Dabei geht es darum, dass die Patienten ihre Selbstständigkeit wieder erlangen, um wieder am Alltagsgeschehen teilzunehmen.
Gleichfalls sind ergotherapeutische Behandlungen auch bei Kindern mit Konzentration- und Koordinationsstörungen sowie bei Entwicklungsverzögerungen angebracht.
So mancher Bad-Muskauer, darunter auch Bürgermeister Andreas Bänder, machte sich am Samstag selbst ein Bild von der neuen Einrichtung und schaute beim Tag der offenen Tür vorbei.