Hierbei handelte sich um jene Kinder, die regelmäßig von Eckhard Hermann, der von den Knirpsen nur liebevoll „Onkel Ecki“ bezeichnet wird, angeleitet werden.
„Wir veranstalten heute unser Abschluss-Sportfest für die Schulanfänger“ , erklärt Herrmann.
Seine Augen leuchten, wenn er von seinen Übungsstunden erzählt. „Zunächst begrüßen wir uns nach der Sitte von Turnvater Jahn mit ,Sport frei!'“ , so Hermann. Nach zehn Minuten Erwärmung geht es dann mit der eigentlichen „Sport-Spaß-Spielstunde“ los.
„Heute stehen auch Weitsprung, ein 30-Meter-Lauf und Schlagballweitwerfen auf dem Programm“ , so Hermann.
Durchschnittlich sind es 25 Mädchen und Jungen. Aber es kommt auch schon vor, dass 40 Kinder teilnehmen.
Längst sind es nicht nur Weißwasseraner, sondern auchMädchen und Jungen aus Weißkeißel, Boxberg, Krauschwitz, Kromlau oder Gablenz, die sich die sonntägliche sportliche Betätigung nicht entgehen lassen. (ak)