Am Montagabend hat sich Dr. Hans-Wolfgang Tyczka in das Goldene Buch der Stadt Görlitz eingetragen. Oberbürgermeister Siegfried Deinege hat ihn im Historischen Sitzungssaal des Görlitzer Rathauses empfangen.

Am heutigen Dienstag wird der seit 1994 bestehende „Dr. Tyczka-Energiepreis“ verliehen, teilt die Stadtverwaltung mit. Und zwar im Rahmen des Energieseminars zum Thema „Dezentrale Energieversorgung von Gebäuden“ in der Jugendherberge Görlitz, Peterstraße 15.

Der mit 5000 Euro dotierte „Dr. Tyczka-Energiepreis“ wird von der Tyczka-Energie-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München und der Hochschule Zittau / Görlitz ausgelobt.

Hans-Wolfgang Tyczka ist Inhaber der Tyczka-Unternehmensgruppe (Flüssiggas) mit mehr als 500 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 200 Millionen Euro. Mit einem Sauerstofftankbetrieb ist 1924 in Weinhübl bei Görlitz der Grundstein gelegt worden.