ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:20 Uhr

DRK-Schwesterndinner
Weiterbildung und Gemütlichkeit bei Schwesterndinner

Pflegedienstleiterin Simone Wiesner, Dana Kunze und Kristin Hannuschke; hinten stehend: Maik Warich Stellvertreter vom Vorstand des DRK , sowie Barbara Koschkar, Vorstandsvorsitzende des DRK.
Pflegedienstleiterin Simone Wiesner, Dana Kunze und Kristin Hannuschke; hinten stehend: Maik Warich Stellvertreter vom Vorstand des DRK , sowie Barbara Koschkar, Vorstandsvorsitzende des DRK. FOTO: Arlt Martina
Weißwasser. Mehr als 50 Gäste aus den Arztpraxen und Einrichtungen aus Weißwasser und Umgebung sind der Einladung für Mittwochnachmittag zum mittlerweile achten Schwesterndinner des DRK-Kreisverbandes Weißwasser gefolgt. Von Martina Arlt

Im Hotel Kristall nahmen sie an festlich geschmückten Tafeln Platz, kamen gern ins Gespräch und lernten Neues kennen. In diesem Jahr hielten Denise Strack und Mareen Nitsche vom SAPV-Team Dresden (Spezialisierte ambulante Palliativversorgung) Vorträge. Maik Marusch von Herzig & Partner Weißwasser hatte viele Pflegehilfsmittel mitgebracht, um sie den Schwestern vorzustellen.

„Das ist nun schon eine schöne Tradition, die die Schwestern auch zu schätzen wissen. Sie können mal ohne Stress nette Gespräche in gemütlicher Atmosphäre führen und dabei noch kulinarische Genüsse probieren“, so die Pflegedienstleiterin Simone Wiesner.