| 15:21 Uhr

Aktion
600 Blumenzwiebeln kommen noch in die Erde

Arbeitseinsatz am Samstagvormittag auf dem Bolzplatz am Mozartweg in Bad Muskau-Berg. Dort packt auch Alexander Höneck mit an.
Arbeitseinsatz am Samstagvormittag auf dem Bolzplatz am Mozartweg in Bad Muskau-Berg. Dort packt auch Alexander Höneck mit an. FOTO: Arlt Martina
Bad Muskau. Im Frühjahr und im Herbst rufen die Bad Muskauer traditionell zu einer großen Putzaktion in der Grenzstadt auf. Von Martina Arlt

Durch Dirk Eidtner von der Stadtverwaltung und Schulleiterin Bärbel Aulich wurde die elfte Aktion am Samstagmorgen eröffnet. Mehr als 50 fleißige Helfer nahmen sich bei schönem Herbstwetter dafür Zeit. An mehreren Stellen im Stadtgebiet wurde wieder gewerkelt, Laub geharkt und Rasen gemäht. Zu den Standorten gehörte auch der Bolzplatz am Mozartweg in Bad Muskau-Berg. Als Privatinitiative vor fünf Jahren gestartet, wissen die Einwohner längst, wenn sie ihren Rasentraktor anwerfen müssen. In vordersten Front bei der Pflege des Fußball- und Volleyballplatzes sind dabei die Familien Höneck, Weigmann, Göthert, Raffel, Daetz und Oelmann zu nennen. Besonders erfreut sind sie nun, dass Material für einen neuen Maschendrahtzaun zur Verfügung gestellt wurde, der nun auch gleich vor Ort aufgebaut wurde. Die Bergschen brachten dafür ihre Arbeitsutensilien von Zuhause mit.

Einmal im Jahr findet auf diesem Bolzplatz auch ein kleines Fußball- beziehungsweise Volleyballturnier statt. Aus diesen Einnahmen ist es den „Platzbetreibern“ gelungen, sich einen eigenen Pavillon und einen Gasgrill für gemütliche Stunden anzuschaffen. Denn gerade auf dem Bolzplatz können die Kinder Spiel und Sport genießen.

Auch Schulleiterin Bärbel Aulich war über die gute Beteiligung bei dieser Herbst-Aktion des Lobes voll. „Jetzt im Herbst steht natürlich die Winterfestmachung auf dem Plan. Laub harken steht an erster Stelle. Unsere Lehrerin Kerstin Baum beteiligte sich in diesem Jahr an einem Projekt und so bekommen wir in den nächsten Tagen 600 Blumenzwiebeln zugeschickt. Das werden Tulpen, Hyazinthen und Krokusse sein, die auf unseren neuen Rabatten vor der Schule eingesetzt werden. Diese Blumenzwiebeln bringen die Kinder in der nächsten Woche dann in die Erde“, so Bärbel Aulich.

Auch am jetzigen Bauhof (ehemalige Kita) und am Gelände des Schützenvereins waren fleißige Helfer vor Ort. Die Muskauer Freizeitunion trägt ebenfalls jedes Jahr zu einer sauberen Stadt bei.

Zum Abschluss ließen sich alle Helfer am Samstagmittag Bockwurst oder Wiener mit Brötchen schmecken.

Zu Ostern 2018 starten die Bad Muskauer wieder zu ihrer Reinigungsaktion bei hoffentlich dann frühlingshaften Temperaturen.