Mehr als 400 Besucher sind zur großen Gala-Show in den Telux-Lichtsaal nach Weißwasser gekommen. Denn der 61-jährige Zauberkünstler Hartmut Schirrock aus Weißwasser feiert sein 45-jähriges Bühnenjubiläum. Dazu hat er sich „zauberhafte Gäste“ eingeladen, die sich wie der Weißwasseraner ebenfalls in der Magie und Zauberkunst auskennen. Es sind also Profis unter sich. Das Publikum erlebt für mehr als zwei Stunden in gemütlichem Ambiente Zauberei, Feuershow, Comedy und Showtanz.

Nach der Feuershow von Feuerspeier „Mister Kerosin“ gibt es im großen Telux-Saal erst einmal jede Menge Frischluft. Zu den Gästen auf der Bühne gehören Dr. Steffen Taut, Mister Kerosin, Phantaro, die Illusionsshow mit Karl-Heinz Kaiser und Kerstin Straßburger sowie die SkAngelz vom TSC Kristall.

Große Show in Weißwasser

„So eine große Show haben wir noch nicht gemacht. Ich bin überwältigt, wie viel Besucher gekommen sind. Besonders meine Gäste der Show sind einfach Klasse, wie sie das Publikum mit Zauberei, Magie und Comedy begeistern. Sogar meine Frau Annette konnte ich heute nach längerer Zeit wieder einmal in den Korb zaubern, die sogenannte Degen-Korb-Illusion“, erzählt Hartmut Schirrock kurz nach dem Auftritt.

Schon früher hat das Ehepaar oft gemeinsam auf der Bühne gestanden. 1992 verabschiedete sich jedoch Annette Schirrock von der Bühne, da die Geschäfte in im Uhren- und Schmuckgeschäft den Vorrang hatten. „Zauberei ist für mich fast die schönste Nebensache der Welt“, so Zaubermeister Hartmut Schirrock, der seit mehr als vier Jahrzehnten in Weißwasser aus seinem Schmuck- und Uhrengeschäft bekannt ist. Nun hat Sohn Robert die Geschäfte des Ladens inne.

„Durch das Lesen eines Lehrbuches für magische Zirkel bin ich zur Zauberei gekommen. Es ließ mich nicht mehr los. Dadurch legte ich dann auch meine anderen Hobbys wie Taubenzucht und Angeln, ab“, sagt der Jubilar. Gern sei er im Zirkel von Wolfgang Busch in Hoyerswerda zu Gast, wo er immer mehr die Leidenschaft für die Zauberei entdeckte. Der „Lehrmeister“ ist auch in Weißwasser unter den Gästen. „Darüber freue ich mich besonders. Stets war ich bemüht, neue Zauberkünste zu erlernen und einzustudieren. Man muss auf der Bühne einfach reden, das Publikum im Blick haben, doch die Leute kommen nicht auf den Trick der Zauberei. Es macht einfach Spaß“, sagt Hartmut Schirrock, der auch Mitglied im Magischen Zirkel von Deutschland ist.