| 02:48 Uhr

35 Fahrer in einer Stunde erwischt

Halbendorf. Seit Anfang Juni im Bereich vor der Kita Storchennest in Halbendorf ein 30er-Bereich eingerichtet wurde, werde fast täglich geblitzt, kritisieren Einwohner. Als hier noch 50 km/h galten, habe sich niemand blicken lassen, so deren Meinung. Gabriela Nitsche

Beim zuständigen Ordnungs- und Straßenverkehrsamt vom Landkreis Görlitz sieht man das anders. Auf RUNDSCHAU-Anfrage zur auffälligen Einsatzfreude heißt es, dass an diesem Messstandort zum Beispiel von Juli bis Anfang August an sechs Tagen mit einer Gesamtzeit von 30 Stunden gemessen wurde. Der Durchschnitt lag dabei bei 35 Überschreitungen in der Stunde, der Anteil an den gesamten Durchfahrten habe dabei fast 30 Prozent betragen. Im Vergleich dazu verweist die Behörde auf etwa fünf Prozent bei allen anderen Messstandorten. Der Spitzenwert vor der Kita Storchennest im Halbendorf lag in dem genannten Zeitraum laut Behörde bei 81 km/h. Diese überhöhte Geschwindigkeit wurde auch an weiteren sechs Tagen vor der Kita gemessen. Nachfolgende Fakten führt die Behörde an als Beispiel für einen Einsatztag: Lkw mit 61 km/h, Bus mit 55 km/h, Gefahrgut-Lkw mit 55 km/h.

Was die ebenfalls angefragte Einnahmesumme an diesem Standort angeht, kann das Amt das nicht für einen Messstandort selektieren. Bis zur Rechtskraft der Bescheide werden bis zu drei Monate Bearbeitungszeit benötigt, heißt es.