ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:07 Uhr

Polizei
Alkoholisierter Pkw-Fahrer beschädigt Fahrzeuge und eine Straßenlaterne

Görlitz. Der Schaden eines Unfalls in Görlitz in der Nacht zu Montag summiert sich auf 20 000 Euro.

In der Nacht zu Montag ist es in Görlitz zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 34-Jähriger befuhr mit einem Chrysler Voyager die Christoph-Lüders-Straße in Richtung Hildegard-Burjan-Platz. Auf Höhe der Einfahrt des Busparkplatzes kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem dort parkenden VW Passat, wie Polizeisprecherin Maren Steudner informiert. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW auf die Fahrerseite gedreht. Ein ebenfalls dort parkender Renault Clio sowie eine Straßenlaterne wurden bei der Kollision beschädigt. Der Mann erlitt leichte Verletzungen, der Schaden belief sich in Summe auf rund 20 000 Euro. Der Chrysler und der VW wurden abgeschleppt. Kameraden der Feuerwehr reinigten die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 34-jährigen Mannes. Der Wert des Alkoholtestes von umgerechnet 1,52 Promille führte zur Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Den Führerschein des Mannes nahmen die Polizisten nach einer Blutentnahme in Verwahrung. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen.

(red/dh)