ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:14 Uhr

Polizei
Asylbewerber randaliert in Niesky

Niesky. Ein 19-Jähriger hat zwei Mal einen Polizeieinsatz am Montag verursacht. Gegen ihn ermittelt nun die Staatsabwaltschaft Görlitz.

Ein 19-jähriger Bewohner  der Asylbewerberunterkunft hat am Montagnachmittag dem Alkohol zugesprochen und in seinem Zimmer an der Fichtestraße in Niesky randaliert. Laut Polizei kam es zu keiner Beschädigung der Einrichtung, jedoch hatte der afghanische Staatsbürger bei einem Test einen Wert von 1,6 Promille. Zur Ausnüchterung verblieb er in der Unterkunft. Kaum eine Stunde später rückte die Streife erneut nach Niesky aus. Diesmal soll es vor einem Supermarkt an der Horkaer Straße zu einer Bedrohung gekommen sein. Die Polizisten trafen einen 19-Jährigen vorm Markt an. Es handelte sich dabei um die gleiche Person, die zuvor in der Unterkunft randaliert hatte. Er soll einem Mann gedroht haben, diesen mit einem Messer zu verletzen. Wie die Polizei mitteilt, hatte der Tatverdächtige ein Besteckmesser bei sich. Zur Verhinderung weiterer Straftaten und Störungen verbrachte der junge Mann die Nacht im Polizeigewahrsam. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen, so die Polizei abschließend.