| 02:48 Uhr

180 Schüler beim Zirkusprojekt dabei

180 Kinder, darunter die Clowns, waren am Projekt beteiligt.
180 Kinder, darunter die Clowns, waren am Projekt beteiligt. FOTO: mat1
Schleife. Mit drei Vorstellungen hat der Zirkus"Rolandos" jetzt in Schleife geglänzt. Für den Erfolg sorgten dieses Mal 180 Kinder aus der Grundschule. mat1

Die Darbietungen in der Manege wurden im Rahmen eines Schulprojektes einstudiert. Eine Idee, die laut Zirkusdirektor Roland Krämer vor Jahren aus Jux und Tollerei entstanden sei. Dressuren mit Hunden Pferden, Ziegen, Schlangen und Tauben bekam das Publikum bei drei Vorstellungen zu sehen. Die Kinder aus den ersten bis vierten Klassen zeigten, was sie unter dem großen Zirkuszelt so alles in der Projektwoche gelernt hatten. Die Premiere war ausgebucht. Die Eltern und Gäste bedankten sich für diese tolle zweistündige Darbietung stehend mit Applaus. "Es war ein Mega Erfolg, auch die zwei weiteren Veranstaltungen hier auf der Festwiese waren einfach super mit vielen Gästen. Wir sind auch immer wieder bemüht, einmal neue Programmpunkte anzubieten. Dazu gehörte in diesem Jahr eine Lichtshow mit Leuchtbällen", so der Zirkuschef. "Am Montag werden immer die Rollen verteilt. Wenn ich die Kinder sehe, weiß ich oft schon, wofür sie sich eignen, welches Talent dahinter steckt", fügt Roland Krämer hinzu. "So eine Woche ist für Kinder, Eltern und Lehrer schon anstrengend, aber ein unvergesslich schönes Erlebnis. Im Abstand von vier Jahren konnten wir nun zum dritten Mal den Zirkus zu uns einladen. Dabei gilt der Gemeinde Schleife ein großes Lob, die uns bei diesem Projekt finanziell unterstützte. Die Kinder wachsen in der Manege über sich hinaus. Auch wir als Lehrer lernen dann unsere Schüler von einer ganz anderen Seite kennen. Es ist einfach toll, wie schnell die Kinder ihre Rollen in der kurzen Zeit gelernt haben. Die wunderbaren Kostüme stellte der Zirkus zur Verfügung", sagt Schulleiterin Petra Rübesam.