| 02:44 Uhr

110 Jahre Ortswehr wurde in Sagar gefeiert

Gemeindewehrleiter Holger Liermann und der Krauschwitzer Bürgermeister Rüdiger Mönch beglückwünschen Ortswehrleiter Steffen Preuß (r.) und die Floriansjünger aus Sagar zum Jubiläum.
Gemeindewehrleiter Holger Liermann und der Krauschwitzer Bürgermeister Rüdiger Mönch beglückwünschen Ortswehrleiter Steffen Preuß (r.) und die Floriansjünger aus Sagar zum Jubiläum. FOTO: mat1
Sagar. Einen richtig gemütlichen Vormittag verbrachten mehr als 70 Feuerwehrleute und Gäste am Sonntag am Gerätehaus Sagar. Denn die 42 Sagar´sche Kameraden hatten einen triftigen Grund: Die Ortswehr begeht in diesen Tagen den 110. Geburtstag. Martina Arlt / mat1

Ortswehrleiter Steffen Preuß hat am Sonntag zahlreiche Glückwünsche in Sagar von Wehren aus der Region erhalten. Zu den Gratulanten gehörten Bürgermeister Rüdiger Mönch (parteilos) und Gemeindewehrleiter Holger Liermann, die eine Urkunde zur Feier des Tages im Gepäck hatten. Seit 15 Jahren pflegen die Kameraden aus Sagar gute Kontakte zur Wehr in Duben. So übergab Stadtbrandmeister Gerd Walter aus Luckau ebenfalls ein kleines Geschenk an die Partnerfeuerwehr in Sagar. Zu den Gastwehren gehörten die Kameraden aus Krauschwitz-West und Pechern. "Es soll heute kein großes Fest sein, aber dass wir alle uns wieder einmal zu diesem Jubiläum treffen und in lockerer Atmosphäre die Zeit miteinander verbringen", sagte Ortswehrleiter Steffen Preuß, der seit zehn Jahren die Wehr im Ort leitet.

Das alte Feuerwehrgerätehaus, das heute von den Historikern der Feuerwehr Sagar genutzt wird, ist wieder auf Vordermann gebracht worden. Die Kameraden reinigten das Gebäude und verputzten einige Fugen am Haus. Der Grundbau dieses Objektes wurde 1905 vorgenommen. Seitdem wurde das Gebäude immer wieder erweitert. Doch seit Jahren ist es nun die Heimat des Historiker-Vereins. "Es wird Traditionspflege vorgenommen. Dort ist unsere alte Feuerwehrtechnik um 1960 untergestellt", sagt Steffen Preuß. Zu den Feuerwehrraritäten gehört beispielsweise ein Feuerwehr-Fahrzeug aus dem Baujahr 1953, ein Tragkraftspritzenanhänger mit 1960er-Baujahr sowie eine Gulaschkanone mit Baujahr 1973. Die Gulaschkanone kam sogar am Sonntag zum Einsatz. Hobbykoch und Kamerad Mario Franill bereitete Chili con Carne zu.

Nachwuchs in der Feuerwehr ist immer herzlich willkommen. Doch auch die erwachsenen Kameraden haben neben ihren Sonderausbildungen Aufgaben zu erfüllen. So gibt es in Sagar am Gerätehaus jeden ersten Dienstag im Monat die praktische Ausbildung sowie jeden letzten Freitag im Monat wird Theorie übermittelt.