Gleich zu Beginn trat die vom neuen Spielbetreuer Jörg Paukstadt aufgestellte Mannschaft gegen den Absteiger aus der Landesliga Süd, den PSV Herzberg, an, der den ersten Satz für sich verbuchte (25:21). Im zweiten Satz wurde der SSV selbstbewusster, was sich durch positives Abwehrverhalten gegenüber dem nachlässigen Blockspiel im ersten Satz zeigte (25:18). Die Form wurde gehalten (25:20/25:22) und das Spiel mit 3:1 gewonnen.
Zweite Gegner des Tages für den SSV II waren die Spieler des SSV III Pinguine. Durch das gemeinsame Training der Teams konnte sich zunächst niemand einen Vorteil erspielen. Dennoch ging der erste Satz mit 25:21 zugunsten der zweiten Mannschaft aus. Im zweiten Satz konnte die zweite Mannschaft die dritte mit 25:17 bezwingen. Der SSV II geriet im dritten Satz mit sechs Punkten in Rückstand (6:12/8:14). Durch gemeinsames Kämpfen konnte an der dritten Mannschaft vorbeigezogen (25:18) und der zweifache Tagessieg gefeiert werden. Im dritten Spiel besiegte der PSV Herzberg den SSV III Pinguine mit 3:1. Auf dieser Leistung kann für die kommenden Spieltage gebaut werden.


Für den SSV II spielten: Breitenfeld, Dommning, Dräger, Emanuel, Hertel, Hinz, Pollex und Sommerschuh.