| 02:35 Uhr

Zum Heimatfest werden Zehntausende erwartet

Spremberg. Mehr als 30 000 Besucher werden auch in diesem Jahr wieder zum Spremberger Heimatfest erwartet, das heute Abend beginnt. Der Veranstaltungsbereich wird sich neben dem historischen Stadtkern mit dem Bullwinkel, dem Marktplatz, dem Kleinen Markt und den anliegenden Straßen und Plätzen über die große Festwiese mit der Freilichtbühne sowie dem Schwanenteich mit dem Schloss erstrecken. red/js

Neben einem Schaustellerpark gibt es diverse Bühnenstandorte, einen Kinderbereich sowie am Schwanenteich ein großes Feuerwerk, dazu kommen Händler- und Cateringbereiche. Es wird kein Eintritt erhoben. Erstmals wird die neue Spreenixe am Festsonntag gekürt und anschließend mit anderen Symbolgestalten durch die Innenstadt flanieren. Sie wird die Stadt zwei Jahre lang bei Veranstaltungen vertreten und für sie werben.

Ein besonderes Spieleangebot gibt es etwas versteckt auf dem Kleinen Markt am Bürgerhaus, wo barock gekleidete Animateure zum Spiel an übergroßen Spielen einladen.

Traditionell zu den Höhepunkten gehören der Lampionumzug am Freitagabend (21 Uhr, Kreuzung Dresdener/Berliner Straße), der Festumzug durch die Stadt (Samstag 9.30 Uhr) und das Feuerwerk am Samstagabend gegen 22 Uhr über den Schwanenteich.

Auf zahlreichen Bühnen wird am Nachmittag und am Abend nahezu ununterbrochen Musik und Unterhaltung geboten. Auch die Musikschule gestaltet am Samstagnachmittag im Schlossbereich wieder einen Nachmittag.

Besucherparkplätze gibt es unter anderem an der Muskauer Straße (am Schloss), in der Georgenstraße (ehemals Triomöbel), am Alexander Puschkin-Platz (nähe Schwimmhalle) und an der Kantstraße (Nähe Polizei).

Mehr Hintergründe zum Fest gibt es auch in der Beilage auf www.lr-online.de

Das detaillierte Programm ist auf der Internetseite: spremberger-heimatfest.de