ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:15 Uhr

Herbstferienabschluss
Pappboot-Rennen startet zum Ferienabschluss

82 Mädchen und Jungen haben sich spannende Rennen geliefert.
82 Mädchen und Jungen haben sich spannende Rennen geliefert. FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Zum Ferienabschluss gab es das spektakuläre Pappbootrennen

Die 82 Mädchen und Jungen vom Max- und Moritz-Hort aus den Grundschulen vom Kollerberg und Schomberg konnten es am Freitagvormittag kaum erwarten, dass es mit den bunten Pappbooten in der Spremberger Schwimmhalle aufs Wasser ging. Seit 2005 hat dieser Wettkampf der Horteinrichtung jeweils zum Abschluss der Ferien Tradition. „Begonnen hat das alles damals im Freibad. Da es natürlich alles wetterabhängig war, führen wir unser Pappboot-Rennen seit Jahren nun in der Schwimmhalle durch. Uwe Selge war uns wieder beim Bau der Pappboote behilflich. Denn nach so einem Wettkampf sind die Boote hinüber und im Wasser aufgeweicht“, so Hortleiterin Gabi Kastner.

Am Freitag gingen freudestrahlend die Hortkinder vom Kollerberg aus den Klassen eins und zwei sowie den Klassen drei bis sechs, als Sieger hervor. Sie jubelten mit ihren erkämpften Pokalen. Die Schomberg-Kinder gingen diesmal leider leer aus.

Auch der Besuch des Piccolo-Theaters in Cottbus, des Spremberger Kinos sowie das Bowlen im Spremberger „Schmiedestübchen“ wurden von den Ferienkindern der Herbstferien gern genutzt. Insgesamt sind die Ferienangebote von „Max und Moritz“ bei den Grundschülern sehr beliebt. In der ersten Woche wurden 160 Kinder betreut, in der zweiten Ferienwoche kamen 85 Kinder zur abwechslungsreichen Feriengestaltung.