| 02:55 Uhr

Zeitzeugen beleben den Geschichtskurs

Jetzt, 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs, wird der unschätzbare Wert der Zeitzeugen offensichtlich. Indem sie späteren Generationen aus ihrem eigenen Erleben berichten, können sie verhindern, dass sich Geschichtsstunden in einen Theorie-Kurs ohne Bezug zur Gegenwart verwandeln.

Vermutlich erhebt Hannelore Schmidt nicht diesen Anspruch. Doch sie erfüllt ihn mit Leben, da sie Erinnerungen an ihren Vater aufbewahrt und zugleich von sich selbst spricht. Wenn die Tochter eines Widerstandskämpfers feststellt, dass sich die Welt nicht so umfassend verändern lässt, wie es sich manche Menschen wünschen - dann steckt auch darin eine Erkenntnis, die nur Zeitzeugen äußern können. r.wappler@lr-online.de